Informationen der Wasserversorgung Böhen e.V.

Sehr verehrte Mitglieder und Trinkwasserbezieher/innen!


Heute informieren wir Sie über die Qualität des gelieferten Trinkwassers. Hierzu wird jährlich vom neutralen Institut Feierabend eine Analyse aller wichtigen und gesundheitsrelevanten Parameter des Wassers durchgeführt (Gesamtanalyse). Zusammengefasst können wir feststellen, dass unser Wasser hygienisch einwandfrei ohne jegliche bakterielle Belastung geliefert wird.

Der Gehalt an 2,6-Dichlorbenzamid einem Abbauprodukt des mittlerweile verbotenem Unkrautbekämpfungsmittels Atrazin hat sich nach höheren Gehalten in der Vergangenheit weiter auf 0,21µg/l (Millionstelgramm pro Liter) stabilisiert und liegt weit unter dem tole-rierten Grenzwert von 3µg/l. Die schonende Bewirtschaftung der Schutzzonen durch unsere Landwirte ließ auch den Nitratwert des Trinkwassers absinken und hält ihn mit 14,9mg/l weit unter dem gesetzlichen Grenzwert von 50mg/l. Bei einem ph-Wert von 7,3 und einer Deutschen Härte von 18,5° kommt das Trinkwasser mit folgendem Mineraliengehalt pro Liter aus der Quelle unbehan-delt in Ihr Haus: 90,9 mg Calcium, 24,7mg Magnesium, 2,8mg Natrium, 1,6mg Kalium, Eisen unter der Nachweisgrenze, 4,8mg Chlorid und 6,4mg Sulfat.

Berücksichtigen soll man als Verbraucher den Wert von 18,5° dH (Deutscher Härte). Das Wasser wird deshalb als hartes Wasser eingestuft und bei der Dosierung von Waschmittel und Weichmachern sind die entsprechenden Hinweise auf den Packungen zu beachten.

Um die Versorgungssicherheit auf höchstem Niveau zu gewährleisten sind die Mitglieder unserer Vorstandschaft und vor allem unser Wasserwart Heribert Sauter permanent im Einsatz, wofür wir herzlich danken.

Bei Versorgungsproblemen können Sie sich wie bisher an den Vorstand der Versorgung Hans Gropper Tel.: 394, den Wasserwart Heribert Sauter Tel.: 440 oder 015162877210 wenden. Falls beide nicht erreichbar wären, steht Ihnen unter 08331/ 89763 rund um die Uhr Hilfe durch die Woringer Gruppe zur Verfügung.

Hans Gropper, Vorstand